Ein tolles Baufest mit Abschluss der Sanierung in Kadelburg

Pünktlich nach zwei Monaten Bauzeit konnten die Maßnahmen zur energetischen Sanierung abgeschlossen werden. Es wurde stringent an der Fertigstellung der Maßnahmen gearbeitet und hat am Ende ein wunderschönes und neuwertiges Mehrfamilienhaus im Örtchen Kadelburg Küssaberg geschaffen.

Neben  diversen energetischen Maßnahmen zur Minimierung des Endenergieverbrauchs, wurde das Objekt durch eine neue Farbgestaltung der Fassade aufgewertet. Mit verschiedene Farbabstufungen und umfassenden Faschen von Fenstergruppen werden gezielt Bereiche der Fassade hervorgehoben und das Fassadenbild aufgelockert. Ein modernes Gebäudebild wurde geschaffen.

Aber auch innerhalb des Gebäudes ist viel passiert. So wurden sämtliche Holzfenster zu 3-fach-verglaste Kunststofffenster ausgetauscht und Wohnraumlüftungsanlagen in Betrieb genommen. Sie gewährleisten den Mietern zu jeder Stund ein optimales Raumklima. Bereits nach wenigen Tagen haben uns zahlreiche Mieter positive Feedbacks zurückgegeben und den spürbaren Unterschied der Raumluft verdeutlicht. Dies freut uns als Eigentümer und bestätigt die Notwendigkeit einer nachhaltigen und intensiven Planungsphase mit vielen Gewerken und Planungsbüros.

Nach dem Wasserschaden im Sommer 2021 durch Starkregen wurde während der Dämmung des Untergeschosses zugleich sämtliche Böden, Wände und Türen im Keller und Tiefgaragenbereich abgeschliffen, neu isoliert und gestrichen. Ferner wurden in der Tiefgarage 1/3 der Stellplätze mit E-Ladesäulen ausgestattet.

Mit vollem Erfolg ist zugleich unser Pilot-Mieterstromkonzept angelaufen. Mit 100% Beteiligungsquote profitieren alle Mieter im Objekt vom günstigen, lokal erzeugten Mieterstrom und beteiligen sich fortan an der Dezentralisierung der Energiewende. Der Kern des Mieterstroms bildet das Blockheizkraftwerk der Firma Senertec – Dachs 5,5 Gen2. Durch den stufenweisen Betrieb wird eine hohe Auslastung und Autarkie des Objekts erreicht. Fernauslesbare Zähler ermöglichen jeder Partei, den eigenen Verbrauch stets im Auge zu behalten und entsprechend Maßnahmen zur Reduzierung des Stromverbrauchs einzuleiten.

Jede Sanierung am bewohnten Objekt belastet die beteiligten Personen. Umso wichtigter war die enge Kommunikation zwischen den Mietern, den Gewerken, der Hausverwaltung sowie den Eigentümern. Gemeinsam konnten wir mit wenig Stress die unterschiedlichen Termine realisieren und einen reibungslosen Ablauf der Sanierung garantieren. Als Dank für alle Beteiligten haben wir den Abschluss der Baumaßnahmen mit einem gemeinsamen Baufest gefeiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü