Das Einfamilienhaus in der Alemannenstraße 90 befindet sich in bester Lage in der Gartenstadt Berlin-Frohnau. Das Haus wurde im Jahr 1938 erbaut und verfügt über 120 qm Wohnfläche, die sich über zwei Stockwerke auf vier Zimmer, zwei Bäder und eine Küche verteilen. Enormes Potential bieten vor allem der 40 qm unausgebaute Dachstuhl sowie die Terrasse mit Südost-Lage zum 700 qm großen Garten.

Nach umfassenden Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen des Nachbarhauses Alemannenstraße 92, planen wir nun die klimafreundliche und luxuriöse Sanierung des Einfamilienhauses Nummer 90. In Zusammenarbeit mit dem Architektenbüro Hirt aus Hannover wird derzeit der Ausbau der Wohnfläche auf über 255 qm geplant. Bestandteil der Planung sind unter anderem ein L-förmiger 40 qm großer Anbau zum Garten mit einer angrenzenden, überdachten Terrasse (Portico), eine sich darauf befindenden Dachterrasse (ca. 53 qm) sowie der Ausbau des gesamten Dachstuhls inklusive 3 großer Gauben. Geplant sind darüber hinaus eine große Wohnküche mit angrenzendem Wohnzimmer sowie 5 Schlafzimmer, die sich auf drei Stockwerke verteilen. Die Schlafzimmer verfügen im Schnitt über 18 qm. Jedes Stockwerk wird dabei sein eigenes, neues Bad mit Dusche und/oder Badewanne erhalten.

Uns liegt die Umwelt sehr am Herzen! Nachdem wir bereits zahlreiche Investitionen in die umweltfreundliche Sanierung unserer Immobilien investiert haben, möchten wir natürlich auch das neuste Sanierungsobjekt in der Alemannenstraße 90 umfassend energetisch sanieren und umbauen. Unser Architektenbüro arbeitet in zusammen mit einem Energieberater, um das Gebäude nach den hohen KfW-Baustandards energetisch fit zu machen und so einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Neben einer neuen Heizungsanlage sind unter anderem die Dämmung des gesamten Hauses (Außenwände, Dachdämmung, Dämmung der Kellerdecke, Dachstuhl), 3-fach-verglaste Fenster, einer Lüftungsanlage sowie die Einbeziehung von Erneuerbaren Energien geplant. Durch die klimafreundliche Sanierung minimieren wir den Energieverbrauch des Einfamilienhauses, erhöhen den Wohnkomfort unserer Mieter und leisten einen Beitrag zur erfolgreichen Energiewende in Deutschland. Als Nebeneffekt werden zudem auch die laufenden Betriebskosten reduziert, was gerade in Zeiten der steigenden Energiekosten enorm wichtig ist.

Das Haus wurde bereits entkernt und die alte Garage samt Wintergarten und Terrasse abgerissen. Zudem wurde der gesamte Keller von außen neu isoliert, um sicherzustellen, dass keine Feuchtigkeit über das Erdreich ins Haus eindringen kann. Der Bauantrag für die umfassenden Sanierungsarbeiten wurden bereits beim Berliner Bauamt eingereicht. Wir erhoffen einen Baubeginn zu Juni diesen Jahres. Die Fertigstellung des Objekts wird voraussichtlich Ende Mai/Juni 2021 sein, sodass das Haus ab Juni/August 2021 bezugsfähig ist.

Auf diesem Blog erhalten Sie in den kommenden Monaten regelmäßige Updates zu Planungsstand, Raumkonzepten, erste Entwürfe sowie Materialien, die im Zuge der klimafreundlichen Sanierung zum Einsatz kommen werden. Bei Fragen oder Interesse können Sie sich jederzeit an die geschäftsführenden Gesellschafter Philipp und Thomas Dannenberg wenden.

Menü